Einstufung der Gewässer

Bundeswasserstraßen (Gewässer I. Ordnung)

  • Obere Havel einschließlich Menowsee, Röblinsee, Baalensee, Schwedtsee und Stolpsee von Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern (Obere Havelwasserstraße km 67,06) bis Freiarche Zehdenick (Obere Havelwasserstraße etwa km 14,75)
  • Lychener Gewässer einschließlich Stadtsee, Großer Lychensee, Woblitz und Himmelpforter Haussee
  • Templiner Gewässer einschließlich Zaarsee, Fährsee, Bruchsee, Templiner See, Templiner Kanal, Röddelinsee, Kleiner Lankensee, Kuhwallsee und Templiner Wasser nebst Gleuensee (Gleuenfließ) und Großer Lankensee
  • Wentow-Gewässer einschließlich Kleiner und Großer Wentowsee, Wentowkanal und Tornowfließ

Landesgewässer (Gewässer I. Ordnung)

  • Vietmannsdorfer Kanal von Hammerfließ bis Auslauf Krempsee einschließlich Polsensee, Ragöser See und Krempsee; Krempfließ von Auslauf Krempsee bis Mündung in den Großen Wokuhlsee; Schulzenfließ einschließlich Großer Wokuhlsee und Kleiner Wokuhlsee von der Mündung des Krempfließes in den Großen Wokuhlsee bis Templiner Gewässer
  • Mechowbach von Auslauf Kleiner Mechowsee bis Mündung in den Großen Küstrinsee, Großer Küstrinsee und Küstrinchener Bach bis Mündung in den Oberpfuhlsee
  • Lychener Vorfluter einschließlich Zenssee, Platkowsee, und Oberpfuhlsee; Mühlenfließ; Wurlflut vom nördlichen Ufer des Wurlsee einschließlich Wurlsee und Nesselpfuhl bis Einmündung Köppensbeek in den Großen Lychensee
  • Lübelowgraben von Lübelowsee bis Einmündung Lübbesee einschließlich Lübelowsee, Kleiner Mehlitzsee und Großer Mehlitzsee; Ahrensdorfer Kanal von Mündung des Lübelowgrabens in den Lübbesee bis Zaarsee, einschließlich Lübbesee
  • Bollwinfließ von Mündung des Twerlbruches in den Bollwinsee bis Polsensee, einschließlich Bollwinsee
  • Hammerfließ von Wehr Hammerfall/Lübbesee bis Vietmannsdorfer Kanal
  • Kuhzer Vorfluter von Kuhzer See bis Einmündung Fährsee, einschließlich Kuhzer See, Fauler See, Petznicksee, Neuwasser, Grenzwasser und Herthasee
  • Milmersdorfer Mühlenbach von Kölpinsee bis Labüskesee einschließlich Kölpinsee; Labüskekanal von Labüskesee bis Einmündung Fährsee, einschließlich Labüskesee
  • Libbesickergraben von Libbesickesee bis Lübbelowsee, einschließlich Libbesickesee

Gewässer II. Ordnung

Alle Gewässer, die nicht als Gewässer I. Ordnung eingestuft sind, sind Gewässer II. Ordnung.

Anlagen (keine Gewässer)

  • das in Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsanlagen oder auf andere Weise vom natürlichen Wasserhaushalt abgesonderte Wasser, insbesondere in Dränageeinrichtungen
  • Gräben, die der Be- oder Entwässerung nur eines Grundstücks dienen
  • Straßen- und Eisenbahnseitengräben, wenn sie nicht dazu bestimmt sind auch der Be- oder Entwässerung der Grundstücke anderer Eigentümer zu dienen
  • Grundstücksflächen, die ausschließlich zur Fischzucht oder Fischhaltung oder zu anderen, nicht wasserwirtschaftlichen Zwecken mit Wasser bespannt werden und mit einem oberirdischen Gewässer nicht oder nur zeitweise künstlich verbunden sind
  • außerhalb von Gewässerbetten abfließendes Niederschlagswasser