Böschungsmahd und Sohlenkrautung 2018

In der Zeit vom 30. Juli bis 30. November 2018 werden an den Gewässern II. Ordnung und an den Landesgewässern im Verbandsgebiet die Böschungen gemäht und die Sohlen gekrautet. Grundlage der Arbeiten ist der Gewässerunterhaltungsplan des Verbands. Grundstückseigentümer, Anlieger und Hinterlieger werden gemäß § 41 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) gebeten, das Betreten oder Befahren ihrer Grundstücke zur Gewässerunterhaltung zu ermöglichen und alle Handlungen zu unterlassen, die die Unterhaltung unmöglich machen oder wesentlich erschweren.

Bitte beachten sie auch die öffentlichen Bekanntmachungen der Mitgliedsgemeinden.

Beitragsbemessung 2017

Der Flächenbeitragssatz für das Jahr 2016 wurde durch die Verbandsversammlung auf 7,30 Euro pro Hektar festgesetzt. Zusätzlich zum Flächenbeitrag werden Beiträge von Vorteilshabern für den Betrieb und die Unterhaltung von Schöpfwerken sowie Beiträge für Erschwernisse bei der Gewässerunterhaltung erhoben.
Mehr erfahren keyboard_arrow_right